;

CHAMPIONS OHNE GRENZEN

Integration durch Sport

  Bisher haben uns 3 Engagements geholfen.  
line

Über uns

Die Champions ohne Grenzen möchten Teilhabe und Integration von Flüchtlingen in der deutschen Gesellschaft verbessern. Durch Fußball-Trainingseinheiten, Orientierungstouren in der Berliner Kulturlandschaft, Sozialberatung und Vernetzungsarbeit unterstützen sie Flüchtlinge aus aller Welt, in der neuen Heimat anzukommen.

 

Ziel des Vereins ist es, den Menschen in Flüchtlingsunterkünften neue Perspektiven zu vermitteln. Er schafft offene und kostenlose Trainingsangebote, die den Teilnehmern eine kurzweilige Unterbrechung des häufig trostlosen Lebensalltags ermöglicht. Die regelmäßigen Trainings eröffnen den Flüchtlingen einen Weg aus der räumlichen und sozialen Isolation. Sie können aktiv ihre Freizeit gestalten und gesellschaftlich teilhaben.

 

Die integrative Kraft des Fußballs fördert Menschen mit Migrationsbiographien, in die Gesellschaft hineinzuwachsen und sie aktiv mitzugestalten. Herkunft, Muttersprache, Religionszugehörigkeit und Alltagssorgen werden auf dem Platz zur Nebensache – was hier zählt ist das Spiel. Die positiven Gruppenerfahrungen stärken Gemeinschaftsgefühl, das Selbstbewusstsein des Einzelnen und tragen dazu bei, traumatische Erlebnisse für einen Moment zu vergessen. Durch Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten mit der lokalen Bevölkerung macht der Verein auf die Lebenssituationen von Flüchtlingen aufmerksam.

Vielen Dank an die Unterstützer

Vergangene Projekte

  • image
    April 2015 bis April 2016 Finanzierung von Trainings zur Integration von Asylbewerbern

    Mit 300 EUR können wir pro Monat circa 5 Trainings à 3 Stunden organisieren. Darin ist im Wesentlichen die Übungsleiterpauschale für unsere Trainer und Dolmetscher enthalten. Weitere Spenden werden benötigt für den Transport von der Unterkunft zur Trainingsstätte (3,20 EUR pro Kind), für Trikots (20 EUR) und für kulturelle Erkundungsreisen in Berlin (75 EUR pro Gruppe).